Wie viel kann ich mit Büchern lernen?

Irgendwie geht jeder Autor anders vor, um ein Manuskript zu entwerfen. Mir persönlich hilft es, wenn ich eine innere Stimmung für mein Thema entwickeln kann. Gleichzeitig nehme ich auf diese Weise viele Fakten auf.

So habe ich angefangen, Bücher über Fußball zu lesen. Gefühlt gibt es davon so viele wie Sandkörner am Meer. Aber Biographien finde ich nie verkehrt.

Besonders überzeugt hat mich „Volle Pulle“ von Uli Borowka. Darin beschreibt der ehemalige Leistungssportler sein Doppelleben als Fußballprofi und Alkoholiker. Das Buch ist 2012 bei Edel Books erschienen und hat viel Aufmerksamkeit erregt. Denn Borowka schreibt schonungslos ehrlich. Nichts lässt er aus, während er von seiner Trinksucht und deren Folgen erzählt.

Genauso intensiv stellt er sein Leben als Profifußballer dar. Andere Bücher kratzen lediglich an der Oberfläche, indem sie größtenteils wiedergeben, was die Fans auch so schon durch Presse und Rundfunk erfahren. Aber Borowka öffnet die Türen, damit Unbeteiligte hinter die Kulissen blicken können. Was tatsächlich vor sich geht bei einer Fußballmannschaft … Und nicht zuletzt, welche Verfehlungen sich die Spieler geleistet haben.

Natürlich, seine Karriere hat Uli Borowka 1996 beendet. Und zwischen diesem Jahr und 2018 dürfte sich vieles verändert haben. Da reicht es nicht aus, sich nur an einer älteren Sportlerlaufbahn zu orientieren. Ein einziges Buch genügt sowieso nicht, um das eigene Werk treffend vorzubereiten.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s